Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 45

Thema: 17.04.16 Hannover-Konzert, TUI Arena

  1. #16
    reg. User Avatar von Nattha
    Registriert seit
    02.2002
    Ort
    Zwischen Seelze & Bremen
    Beiträge
    500
    Hui doch so viel hier geschrieben...

    Also Ob Sound hin oder her okay mal hingenommen ect.
    Insgesamt die Stimmung war okay.

    Mit dem Fan Pass hatten viele Vorteile den früheren Einlass in die Halle zu kommen.
    Viele a-ha Fan`s sind ja immer wider zu sehen vorne , keine Frage gönne ich jedem.
    Nur das Gemaule teilweise was danach kam war dann ..(wieso sind die alle schon vorne stehen?)
    Und das übliche Gedränge gepresse nach vorne sich zu erdrücken zu lassen und dann zu maulen von hinten,man wird auch automatisch von ganz hinten nach vorne gepresst durch die Bewegungen ect. man merkt es kaum.
    ich selbst stand in der dritten reih und hab zu meiner Vorsteherin Platz zum atmen gelassen ,hab ihr hoch geholfen als sie sass,alles kein Thema oder wenn jeder bisschen Rücksicht nimmt?

    Und wer die Konzerte oft besucht hat geht man auch sehr chilliger mit allen um.So sollte das im Ideal Fall sein.

    So das zum Kritik unter den Fans. Man muss vieles hinnehmen !
    Umso mehr befürworte ich auch das sie die Bestuhlung im Saal zur Bühne immer weg lasen und das machen sie auch anscheinend nach auch.

    Weil viele teuer Sitzplätze kaufen und trotzdem nix sehen weil Hardcore Fan`s halt direkt ran gehen. hmm
    kann man drehen wenden wie man will

    Aber es soll jeder Spass haben und letztendlich ist keiner zu kurz gekommen und man nimmt mehr oder weniger
    doch positives vom Konzert mit
    __________________________________________________ ___________________________________________
    Was die Band angeht Stimme und so ja , hat mich überrascht das Morten halt einige Parts nicht gesungen hat bzw.Songs wie Velvet ... aber das sollte zur Abwechslung dienen . Auch okay mal was neues

    Gut auch wenn ich sehr weit vorne in der 3.Reihe mit stand muss ich zugeben der Sound hätte bei manchen Songs besser abgestimmt werden müssen.

    Ja aber mann muss bedenken die Jungs sind vorgestern aus Bremen und gestern in Hannover gekommen da bleibt kaum Zeit dazwischen und wollen so wie heut die zwei Tage Ruhe Pausen nehmen bevor es weiter geht.

    Alles eigentlich denkbar und die jüngsten sind sie auch nicht mehr

    Also Hauptsache die machen noch neue Alben paar Konzerte noch damit wir Fan`s unterhalten werden.

    Und wer weiss es Wirklich wann wirklich mit a-ha Schluss ist aber endgültig ??? Wegen Krankheit ect usw. weiss niemand also genießt die Konzerte so gut wie es geht

  2. #17
    reg. User Avatar von SamBO
    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    82
    Zitat Zitat von Tiny Beitrag anzeigen
    Das einzige was mich gestört hat waren die meisten Zuschauer bei uns auf dem Rang, die teilweise so lustlos und still da rumgesessen haben, dass ich mir vorkam wie bei meinem letzten Opern Besuch. Ich hatte mir erhofft, dass die Menge mehr abgeht und nicht das man doof angeguckt wird wenn man aufsteht und mitsingt. Also für mich steht fest, nie wieder Sitzplätze bei Konzerten. Lieber vorher die Beine in den Bauch stehen um dann aber wenn es los geht, zwischen Menschen zu stehen die sich mitreißen lassen
    Aus gesundheitlichen Gründen und um anderen auf Grund meiner Größe nicht die Sicht zu versperren habe ich auch mehr gesessen als gestanden. Dafür habe ich mir Sitzplatzkarten gekauft. Doch hatte ich mit nichten weniger Spaß als Diejenigen die ausgeflippt sind. Im Gegenteil, ich habe das Konzert teilweise mit verschränkten Armen auf der Brüstung lehnend verfolgt und es einfach nur genossen. Die Blicke von Morten waren alles andere als negativ, im Gegenteil. Er hat verstanden was da gerade passierte und es mit einem Lächeln honoriert.

  3. #18

  4. #19
    reg. User Avatar von Tanji
    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Münster
    Alter
    40
    Beiträge
    441
    Zitat Zitat von SamBO Beitrag anzeigen
    Aus gesundheitlichen Gründen und um anderen auf Grund meiner Größe nicht die Sicht zu versperren habe ich auch mehr gesessen als gestanden. Dafür habe ich mir Sitzplatzkarten gekauft. Doch hatte ich mit nichten weniger Spaß als Diejenigen die ausgeflippt sind. Im Gegenteil, ich habe das Konzert teilweise mit verschränkten Armen auf der Brüstung lehnend verfolgt und es einfach nur genossen. Die Blicke von Morten waren alles andere als negativ, im Gegenteil. Er hat verstanden was da gerade passierte und es mit einem Lächeln honoriert.
    Die Jungs kriegen viel mehr mit, als man so glaubt.

  5. #20
    reg. User
    Registriert seit
    04.2016
    Beiträge
    1
    Zitat Zitat von nordlyset14 Beitrag anzeigen
    und danach haben wir fast alles vergessen...“, erklärte Magne, Keyboarder und Frontman – damit erübrigte es sich dann für Morten, seinen „berühmten“ Satz zu sagen...

    So, das war jetzt mein erstes a-ha-Livekonzert, ...das mich mit etwas gemischten Gefühlen zurücklässt.
    Erstmal, wir hatten Spaß und das war die Hauptsache, STANFOUR ist eine sympathische Band mit einem richtig guten Sänger, die für a-ha den Weg bereitet hat. Schade, dass das Ganze ziemlich kurz war (ca. 25 Min.). Dann halt die „Umbau- und Personalwechselpause“, die sich hinzog...
    Dann a-ha – rountiniert und ebenfalls sympathisch... Vieles wie (auch bei den anderen Konzerten) gehabt (Setlist/Rollenverteilung).
    Morten war m. E. recht gut drauf, sowohl stimmlich, als auch einigermaßen von der – na ja... – Präsenz her. Die übliche Schrauberei an seinen in-ears und die Gestik in Richtung Technik hat sich in Grenzen gehalten. Eine längere Rede gab´s auch: Er moderierte „Looking for the whales“ an, wies auf den besonderen Stellenwert des Songs im Hinblick auf die „Soundfindung“ von a-ha in den Jahren 1983/84 hin.
    Anneli ist m. E. stimmlich kaum durchgedrungen, aber hier bin ich nicht objektiv, weil ich auf die Frau so neidisch bin...

    Die TUI-Arena war gut besetzt, auch nach und nach der Innenraum, die Stimmung war nicht überbordend, aber o.k.
    Und jetzt kommt mein großes ABER!!
    Der SOUND!!!!!!!!! Für viele der heutigen Tontechniker/Soundmixer scheint das Motto zu gelten: HAUPTSACHE LAUT – und die VOLLE BASSDRÖHNUNG!
    Ein differenziertes (und ausgewogenes!) Klangerlebnis sieht für mich anders aus – und: JA – auch bei Live-Konzerten wäre so etwas möglich zu realisieren.
    Hier war eigentlich eine Band mit Weltruf am Werk und die aufgefahrene Technik sah auch danach aus. Aber das Personal??????
    Das Ganze war ein „mittellastiger Frequenz-Einheitsbrei“ mit Dröhnung unten – und WAS MIR RICHTIG WEH TUT - : Dieses undifferenzierte Gematsche hat Morten zu häufig plattgemacht! Er war bei Stimme, er/es hätte super sein können, wenn er nicht mehr oder weniger untergegangen wäre in den ihn überlagernden Frequenzen.
    „Under the makeup“ war eine wohltuende Ausnahme...
    Ich frage mich, wo kriegt die Band ihre Technik-Leute her? Sind die einfach angemietet – und alles geht sowieso nur noch nach dem „Zeit-ist-Geld-Prinzip“? Machen die eigentlich noch einen vernünftigen Sound-Check – und wenn ja, merken die (Band + Techniker) eigentlich gar nichts??? Ist das wirklich das heutige Verständnis von Tonqualität?
    Mir ist das ziemlich unverständlich... – so viel Potenzial, das nicht so rübergekommen ist, wie es das eigentlich verdient...


    Dem kann ich nur zustimmen. Der Soud hallte und dröhnte mehr, als man von gutem Klang erwarten würde. Das wurde jedoch erst nach Stanfour schlimmer. Die haben bis dahin wirklich sehr gute Arbeit geleistet und waren echt gut anzuhören!!!
    Wir waren 2009 in Hamburg und hatten uns in Hannover auf einen schönen Abend gefreut. Doch es kam anders: Erst musste man 30 Minuten Umbauzeit abwarten, bevor der Hauptakt starten konnte. Dann blieb Morten Haket nach ca. 35 Minuten ganze Lieder von der Bühne verschwunden und kam erst nach einer Weile zurück auf die Bühne. Hallo...? Was bitte soll das denn? Kann er nicht mehr singen? Benötigt er schon gesangliche Unterstützung? Die nette Dame, sie war redlich bemüht, aber konnte ihn nun mal nicht ersetzen (was nicht nur an der schlechten Akustik lag, sondern auch an der unverwechselbaren Stimme des eigentlichen Sängers).
    Wir haben uns das noch eine Weile angeschaut und sind dann, wie einige (!) andere Besucher auch, um kurz nach 22:00h gegangen. Viele Lieder klangen bis dahin einfach nicht nach A-HA, wie man es erwartet hätte. Bekannte Songs waren Mangelware und der eigentliche "Star-Sänger", der dieses Mal nicht die ganze Zeit an seinem Sender rumgeschraubt hatte, wirkte, als müsste er sich nur mal zeigen, dann wären die Fans schon zufrieden. Während der Schlagzeuger, Keyboarder und die Gitarristen ganzen Einsatz zeigten, wirkte Herr Haket ein wenig "ausgepowert" und gelangweilt. Tja, A-HA, dass hätte dieses Mal besser sein können. Ein nächstes Mal? Wohl besser nicht!

  6. #21
    reg. User
    Registriert seit
    01.2004
    Alter
    41
    Beiträge
    595

  7. #22
    reg. User Avatar von hannah
    Registriert seit
    04.2016
    Ort
    Hannover - Umland
    Beiträge
    207
    Zitat Zitat von Tiny Beitrag anzeigen
    gestern in Hannover habe ich a-ha zum ersten Mal live gesehen und ich fand es großartig.
    Wie ich auch und ich fand's auch klasse.

    Zitat Zitat von Tiny Beitrag anzeigen
    Das einzige was mich gestört hat waren die meisten Zuschauer bei uns auf dem Rang, die teilweise so lustlos und still da rumgesessen haben, dass ich mir vorkam wie bei meinem letzten Opern Besuch.
    Ja - es war schrecklich!!
    So ein müdes und lahmes Publikum habe ich noch nie erlebt.
    So'n älterer Herr* neben mir klopfte sich im Sitzen bei Cry Wolf arhythmisch auf die Oberschenkel wie im Bierzelt... und das war's dann mit seiner Begeisterung-Eruption.
    *Er war bestimmt jünger als die drei auf der Bühne..., aber man hat's ihm nicht angesehen.


    Zitat Zitat von Tiny Beitrag anzeigen
    Ich hatte mir erhofft, dass die Menge mehr abgeht und nicht das man doof angeguckt wird wenn man aufsteht und mitsingt. Also für mich steht fest, nie wieder Sitzplätze bei Konzerten. Lieber vorher die Beine in den Bauch stehen um dann aber wenn es los geht, zwischen Menschen zu stehen die sich mitreißen lassen
    Du sprichst mir aus der Seele!!
    Es tut mir im Nachhinein so leid - ich wollteund hoffe, ich bekomme irgendwann nochmal die Gelegenheit dazu.

    Zitat Zitat von Tanji Beitrag anzeigen
    Die Jungs kriegen viel mehr mit, als man so glaubt.
    Hoffentlich haben sie nicht so oft ins Publikum geschaut.

    Zitat Zitat von BesuchTuiArena Beitrag anzeigen
    Dann blieb Morten Haket...von der Bühne verschwunden und kam erst nach einer Weile zurück auf die Bühne. Hallo...?
    Hast Du eine Ahnung, wie anstrengend Gesang in dieser Liga ist und das ihn jeder Song extrem fordert?
    Andere Bands spielen zwischendurch auch mal ein Instrumental..., auch wenn ihre Sänger deutlich jünger sind und nicht halb so viel leisten müssen wie Morten Harket.

  8. #23
    reg. User Avatar von Cermisi
    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Alpenrand - Foot of the mountain
    Beiträge
    1.743
    Ich hab eure Berichte noch nicht gelesen. Muss ich nachholen (wie so vieles!)
    Von meiner Seite: es war großartig in Hannover! Vielen Dank an das Paar vor mir dass sie nicht aufstehen wollten - und vielen Dank an eine liebe a-ha begeisterte Freundin an meiner linken Seite Dass sie aufgestanden ist, sonst hätte ich nicht endlich mal wieder filmen können
    https://www.youtube.com/watch?v=eDugL0JzHNw

  9. #24
    reg. User
    Registriert seit
    09.2011
    Beiträge
    2.423
    Dein Video gefällt mir ausgesprochen gut. Danke! Wie schön du Pål und Morten zusammen aufgenommen hast. Interessant auch Påls Mimik so gegen Ende des Songs. Da sieht er Richtung Morten und scheint sich kurz zu freuen.

  10. #25
    reg. User Avatar von friends04
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    berlin
    Beiträge
    1.734
    schönes video....

  11. #26
    reg. User
    Registriert seit
    04.2016
    Beiträge
    21

    Stehen - sitzen - abtanzen - mitgrölen - nur zuhören - wie auch immer...

    Es muss doch jeder selber wissen, was er in einem Konzert tun oder lassen möchte – und dies dann – bestenfalls mit einer gewissen Rücksichtnahme auf andere (?) – machen, z. B. auch dadurch, indem er/sie den am ehesten geeigneten „Platz“ in der Halle bucht.
    Wer „abtanzen“ bevorzugt, ist in unbestuhlten Innenräumen doch vermutlich besser aufgehoben.
    Wer aber eine Sitzplatz-Karte kauft und fest vorhat, sofort aufzustehen, der darf sich doch, bitte schön, nicht wundern, dass es da auch Leute gibt, die tatsächlich SITZEN möchten – und es z. B. evtl. als störend empfinden, wenn ihnen die Sicht versperrt wird.

    Ähnliches gilt doch auch für STIMMUNG... Jeder hat das Recht, ordentlich „mitzugehen“, aber genauso doch auch, sich zurückzulehnen und still(er) zu genießen (wobei der „Genuss“ m. E. aufgrund der nicht gerade optimalen Sound-Qualität eingeschränkt war).
    „Stimmung“ machen manche/viele Konzertgänger von selbst, weil es für sie zu einem Konzert einfach dazu gehört, andere Konzertgänger müssen aber evtl. ein bisschen motiviert werden, um aus der „Konsumer-Haltung“ etwas rauszugehen – und hier liegt auch „Verantwortung“ bei der Band und – ob er´s will oder nicht – bei „Frontmann“ Morten Harket. Der erzeugt ja schon Reaktionen, wenn er nur die Arme hebt... Schade halt, dass er dies – und andere Signale in Richtung Publikum nur so sparsam einsetzt. Da kann Magne (der total klasse war) noch so viel versuchen...

    Fazit: Wer also heutzutage zu einem a-ha-Konzert geht und Stimmung will, muss drauf hoffen, dass er auf einen hohen Anteil von Leuten trifft, die von selbst diese Stimmung machen, von der MASSE (und von a-ha, Ausnahme: s. o.) darf er dies – aus verschiedenen Gründen – wohl nicht (mehr) so erwarten...



  12. #27
    reg. User Avatar von hannah
    Registriert seit
    04.2016
    Ort
    Hannover - Umland
    Beiträge
    207
    Zitat Zitat von nordlyset14 Beitrag anzeigen
    Es muss doch jeder selber wissen, was er in einem Konzert tun oder lassen möchte – und dies dann – bestenfalls mit einer gewissen Rücksichtnahme auf andere (?) – machen, z. B. auch dadurch, indem er/sie den am ehesten geeigneten „Platz“ in der Halle bucht.
    Wer „abtanzen“ bevorzugt, ist in unbestuhlten Innenräumen doch vermutlich besser aufgehoben.
    Du hast absolut recht. Es war mein Fehler. Ich habe bisher eben noch nie ein Konzert besucht, in dem das Publikum tatsächlich sitzen geblieben ist. Man lernt nie aus.

  13. #28
    reg. User
    Registriert seit
    04.2016
    Ort
    Ennepe-Ruhr Kreis
    Beiträge
    4
    Ich stimme euch da ebenfalls zu. Ich finde es auch in Ordnung wenn man auf den Sitzplätzen halt sitzen bleibt. Ich selbst saß auch überwiegend um eben nicht im Weg zu stehen. Aber sich beobachtet zu fühlen weil man mitsingt und klatscht oder was auch immer, das fand ich bei einem Konzert schon merkwürdig. Habe ich so noch nie erlebt, aber war ja auch mein erstes a-ha Konzert.
    Also ich empfand die Stimmung um mich rum eher verklemmt und ich bin jetzt auch keine Rampensau, aber Musik löst bei mir halt Gefühle aus und das Konzert habe ich nicht nur besucht um a-ha zu sehen , sondern auch in der Hoffnung mit anderen Menschen diesen Auftritt zu erleben, daher bin ich wohl besser in der Menge vor der Bühne aufgehoben, aber natürlich muss das jeder selbst wissen und für sich entscheiden.

    Aber ganz erlich, selbst Martin Rütter der Hundetrainer bekommt bei seinen Live Auftritten mehr Feedback von den Fans und da gibt es nur Sitzplätze (natürlich bezieht er das Publikum auch viel mehr mit ein, das ist mir klar.)

    So oder so war es ein gelungener Abend und ich hoffe das ich nochmal die Möglichkeit habe die Band live zu sehen.

  14. #29
    Aushilfs-Mod Avatar von Frauke
    Registriert seit
    04.2001
    Alter
    42
    Beiträge
    8.901
    Zitat Zitat von nordlyset14 Beitrag anzeigen
    Es muss doch jeder selber wissen, was er in einem Konzert tun oder lassen möchte – und dies dann – bestenfalls mit einer gewissen Rücksichtnahme auf andere (?) – machen, z. B. auch dadurch, indem er/sie den am ehesten geeigneten „Platz“ in der Halle bucht.
    Wer „abtanzen“ bevorzugt, ist in unbestuhlten Innenräumen doch vermutlich besser aufgehoben.
    Wer aber eine Sitzplatz-Karte kauft und fest vorhat, sofort aufzustehen, der darf sich doch, bitte schön, nicht wundern, dass es da auch Leute gibt, die tatsächlich SITZEN möchten – und es z. B. evtl. als störend empfinden, wenn ihnen die Sicht versperrt wird.

    Ähnliches gilt doch auch für STIMMUNG... Jeder hat das Recht, ordentlich „mitzugehen“, aber genauso doch auch, sich zurückzulehnen und still(er) zu genießen (wobei der „Genuss“ m. E. aufgrund der nicht gerade optimalen Sound-Qualität eingeschränkt war).
    „Stimmung“ machen manche/viele Konzertgänger von selbst, weil es für sie zu einem Konzert einfach dazu gehört, andere Konzertgänger müssen aber evtl. ein bisschen motiviert werden, um aus der „Konsumer-Haltung“ etwas rauszugehen – und hier liegt auch „Verantwortung“ bei der Band und – ob er´s will oder nicht – bei „Frontmann“ Morten Harket. Der erzeugt ja schon Reaktionen, wenn er nur die Arme hebt... Schade halt, dass er dies – und andere Signale in Richtung Publikum nur so sparsam einsetzt. Da kann Magne (der total klasse war) noch so viel versuchen...

    Fazit: Wer also heutzutage zu einem a-ha-Konzert geht und Stimmung will, muss drauf hoffen, dass er auf einen hohen Anteil von Leuten trifft, die von selbst diese Stimmung machen, von der MASSE (und von a-ha, Ausnahme: s. o.) darf er dies – aus verschiedenen Gründen – wohl nicht (mehr) so erwarten...


    Sehr treffendes Posting!

  15. #30
    reg. User Avatar von Cermisi
    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Alpenrand - Foot of the mountain
    Beiträge
    1.743
    Zitat Zitat von Skandi Beitrag anzeigen
    Dein Video gefällt mir ausgesprochen gut. Danke! Wie schön du Pål und Morten zusammen aufgenommen hast. Interessant auch Påls Mimik so gegen Ende des Songs. Da sieht er Richtung Morten und scheint sich kurz zu freuen.
    Freut mich sehr dass es dir gefällt
    Magne ist beim filmen leider zu kurz gekommen. Auf ihn hatte ich nicht durchgehend freie Sicht und Pål und Morten näher ranzuholen war mir dann auch lieber

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •